Nah bei den Menschen  -   zielorientiert !

v.l. Georg Lätzsch, Wilfried Gerkensmeier, Udo Ganzenberg, Torsten Schmidtpott, Hans Bentler, Carsten Menzel, Jürgen Schneider, Erhard Arning, es fehlt Peter Schmidt

Der SPD Ortsverein ist ein aktiver und lebendiger Teil der Kalldorfer Vereinsgemeinschaft. Alle Vorstandmitglieder sind, so sich nicht im Rat bzw. als sachkundige Bürger in diversen Ausschüssen engagieren in fast allen Vereinen des Dorfes ehrenamtlich tätig. Ein Engagement, das auch von den Kalldorfer Bürgern positiv aufgenommen und gewürdigt wird.

Download:
Unser Kalldorf - Info des SPD-Ortsvereins

Unsere SPD Kalldorf– Weihnachtsinfopost 2020

Kalldorfer SPD Vorstand

1. Vorsitzende SPD Ortsverein Kalldorf (Doppelspitze)

Wilfried Gerkensmeier
Winterbergstr. 14
32689 Kalletal
Mobil: 0173 27 53 607
E-Mail: wilfried.gerkensmeier@freenet.de

Georg Lätzsch
Hambruch 22
32689 Kalletal
Mobil: 015159467123  
E-Mail: georg.laetzsch@gmail.com

Schriftführer: Udo Ganzenberg
Kassierer: Jürgen Schneider
Pressewart: Erhard Arning

Beisitzer:
Hans Bentler
Carsten Menzel
Peter Schmidt
Torsten Schmidtpott

Mitglied der SPD Ratsfraktion Kalletal:
Wilfried Gerkensmeier
Udo Ganzenberg
Georg Lätzsch
Torsten Schmidtpott

Aktuelles aus Kalldorf

Landrat Dr. Axel Lehmann begeht in Kalldorf den 31.Tag der Deutschen Einheit

Die Kalldorfer SPD feierte den 31.Tag der Deutschen Einheit mit ca. 40 Gästen im Dorfgemeinschaftshaus am Gedenkstein und der Friedenseiche in Kalldorf.

Wilfried Gerkensmeier und Georg Lätzsch begrüßten die Gäste, unter ihnen auch der Festredner Landrat Dr. Axel Lehmann, der stellv. Bürgermeister Dieter Hartwig, der Kalletaler SPD-Gemeindeverbandsvorsitzende Manfred Rehse und der Vlothoer SPD-Fraktionsvorsitzende Guido Koch.

Eins darf man nicht vergessen: Auch mal Dankeschön zu sagen

Die vielen Ehrenamtlichen sind das Gerüst/das Rückgrat unserer Vereine und der Gesellschaft. Oft garantieren sie über viele Jahre hinweg das Funktionieren der Angebote.
Oft vergessen wir, was wir an ihnen haben. Oft nehmen wir ihre Leistungen als Selbstverständlichkeit hin. Ein großer Fehler.

Die Kalldorfer Sozialdemokraten haben das seit vielen Jahren erkannt und laden Kalldorfer Bürger, die langjährig besonders aktiv waren, zu einem Ehrenamtsessen ein.

Am Mittwoch dieser Woche war es wieder so weit.